Knowledgebase

Banner

Entries

    pdf

    CI/CD – Theorie meets Praxis

    In einer immer schnelllebigeren Zeit geht es auch in der IT mehr und mehr darum flexibler und agiler zu sein. Ein agiles Projektmanagement (z.B. Scrum oder Kanban) schafft hierfür die Grundvoraussetzung, um flexibel auf Kundenwünsche und geänderte Projektumstände zu reagieren. Wie aber lässt sich der entwickelte Code permanent testen und anschließend schnell und automatisch an die Endanwender ausliefern? Hier hört man immer häufiger von CI/CD. Doch was heißt das eigentlich genau und wie funktioniert es in der Praxis? Dieser Vortrag soll eine Brücke zwischen Theorie und Praxis schlagen. Mit Hilfe von realen Projekterfahrungen aus einem großen Java-Projekt kann sehr anschaulich gezeigt werden wie ein Git-Repository, ein Jenkins und zahlreiche Weblogic-Server zusammenarbeiten. In diesem Vortrag werden die folgenden Fragen geklärt: Welche Voraussetzungen werden benötig? Wie baue ich eine CI/CD Pipeline in meinem Projekt auf? Welche Hindernisse und Probleme müssen bewältigt werden, um zum Erfolg zu kommen? Wie wirkt sich die Einbindung dieser in der Praxis auf den Projekterfolg und vor allem auf die Zeitspanne von der Entwicklung bis zum produktiven Einsatz aus? Was für Vorteile bringt der Einsatz langfristig mit sich?

    Link öffnen